Allergien

Zuckermolekül macht immun Heu verhindert Allergien

Heuballen

Forscher der Universität Bochum fanden jetzt die Antwort: Ausgerechnet im Heu steckt das pflanzliche Zuckermolekül Arabinogalaktan, das offenbar lebenslang verhindert, dass unser Körper ungefährliche Pollen wie Krankheitserreger bekämpft. Die Wissenschaftler spürten den neuen Wirkstoff auf, indem sie Stallstaub aus Deutschland, Österreich und der Schweiz untersuchten. „Der Vorteil von Bauernkindern ist, dass sie den Staub von Geburt an einatmen“, erklärt Dr. Marion Kauth, Co-Autorin der Studie. Der Zucker bringt bestimmte Abwehrzellen dazu, einen Botenstoff herzustellen, der die Immunreaktion dämpft. Das zeigten erste Versuche an Mäusen. „Nasentropfen oder Sprays könnten in einigen Jahren immun machen – vorausgesetzt, noch ausstehende Tests bei Menschen zeigen Erfolg“, sagt Dr. Kauth.

Promotion
Anzeige
Schlagworte
Allergie | Gesund | Krankheiten