Allergien

Allergien 20 Allergie-Therapien im Check

Mehr als 70 Behandlungs-Methoden ködern Allergiker mit ihren Heilversprechen. Welche helfen und welche nicht, verrät VITAL-Experte Prof. Ludger Klimek.

           

Was wird einem Allergikerheute nicht alles von Industrie, Ärzten und Therapeuten versprochen: „Mache eine Diät, und du reagierst kaum noch allergisch auf das Fell deiner Katze“ – „Lutsche Grastabletten, und du wirst deinen Heuschnupfen los“ – „Lass dich von Akupunkturnadeln piksen, und deine Neurodermitis wird besser.“ Viele der Betroffenen – das ist heute schon jeder dritte Deutsche – leiden chronisch unter einem hypersensiblen Immunsystem und probieren in ihrer Verzweiflung eine Behandlungsmethode nach der anderen aus. Oft leider nicht mit dem erhofften Erfolg. Im besten Fall geht ein neuer Therapieversuch nur ans Portemonnaie. Im schlimmsten weitet sich die Allergie durch das Verschleppen z. B. zu Asthma aus.

ADRESSEN

Ärzteverband Deutscher Allergologen, Blumenstr. 14, 63303 Dreieich, Tel. 0 61 03/6 22 73, www.aeda.de

Allergiezentrum Wiesbaden, An den Quellen 10, 65183 Wiesbaden, Tel. 06 11/8 90 43 81, www.allergiezentrum.org

Aber woher soll der medizinische Laie auch wissen, was hilft und was nicht? Exklusiv für VITAL hat Allergieexperte Prof. Ludger Klimek vom Zentrum für Rhinologie und Allergologie in Wiesbaden die 20 häufigsten Therapien einem kritischen Check unterzogen. Von Akupunktur bis Phytotherapie erfahren Sie, welche Methode aus Schul- und Alternativmedizin das Zeug zu einer effektiven Behandlung Ihrer Allergie hat - und zwar mit Erfolgsgarantie!

Promotion
Anzeige
1 von 11
Schlagworte
Allergie | Alternative Heilmethoden | Homöopathie