Fitnesstraining

Fitness Sportliche Ausstattung

Wandern

Qigong & Yoga - Erleuchtendes für Geist und Körper

Zur Einstimmung Qigong und Yoga befreien von Stress. Doch im miefigen Übungsraum fällt Abschalten schwer. Ein Raumduft mit Ylang-Ylang und würzigem Kardamom erzeugt die richtige Relax-Atmosphäre. Ein Massageöl hilft, die Muskeln zu lockern, und beruhigt mit Lotusaromen. 

Das Outfit Schulterstand, Lotussitz und konzentrierte Atmung erfordern Kleidung, die nicht einengt. Mit Gute-Laune-Farben oder witzigen „Yogi-Hund“-Motiven fallen die Asanas gleich viel leichter.

Die Accessoires Ein Sonnengruß auf hartem, kaltem Boden? Nein danke! Optimal: eine rutschfeste Yogamatte, frei von schädlichen Chemikalien. Bei längeren Meditationen sitzt es sich auf einem Sitzkissen bequemer. Steckt die Dinkelfüllung in einem separaten Inlett, lässt sich die Hülle problemlos waschen.

Schwimmen - 1000 Meter mit schönem Zubehör

Schick & funktionell Knappe Bikinis sind was für Strandnixen, Schwimmerinnen schlüpfen besser in einen sportlichen Einteiler mit Ringerrücken. Der macht jede Bewegung mit und verrutscht nicht mal beim Butterfly. Filigrane Längsstreifen-Dessins strecken optisch, und ein figurbetonter Schnitt wirkt feminin. Ebenso wie schön lackierte Nägel, die aus dem Wasser blitzen. Dank UV-Filtern und Silizium hält die Farbe länger.

Zum Schutz Die modische Alternative zu Badelatschen: Diese Clogs bewahren vor Ausrutschern und Fußpilz. Klaren Durchblick statt rote Augen garantiert eine Schwimmbrille. Sie sollte sich individuell anpassen lassen.

Pflegender Ausgleich Spart Platz in der Sporttasche: ein mildes, erfrischendes Body-&-Hair-Duschgel, das Chlorreste runterspült. Die vom Wasser „ausgelaugte“ Haut freut sich danach über Extra- Streicheleinheiten mit einer reichhaltigen Bodycreme, die den Körper in einen zarten Blütenhauch hüllt.

Reiten - bequem und geschützt 

Alles im Griff Reiterhände müssen im Stall kräftig zupacken. Eine intensiv nährende Handcreme schützt die strapazierte Haut. Sie sollte blitzschnell einziehen, ohne zu fetten, damit die Zügel – falls Sie beim Reiten keine Handschuhe tragen – nicht durch die Finger rutschen.

Sicher im Sattel: Helm auf! Neuartige Kunststoffe machen sie superleicht. Auf Sicherheits-Zertifizierung nach EN 1384 achten. Die Reithose sollte aus robustem Stretch-Material bestehen. Beige mit dunklem Besatz wirkt schlanker. Gepolsterte Reitstrümpfe beugen Blasen und Flecken vor.

Schön trocken: Feuchte Haare nach dem Unterricht? Ein Mini-Klapp-Föhn passt in jeden Schrank.

Wandern - locker bergauf und bergab 

So läuft es glatt Eine Wandertour verlangt den Füssen Höchstleistung ab. Wer sie vorab dick mit Fußcreme verwöhnt, beugt Blasen vor. Wanderschuhe, die speziell für Frauenfüsse entwickelt wurden, passen sich dem weiblichen Bewegungsablauf optimal an.

Bei jedem Wetter geschützt Oberteile sollten einen integrierten UV-Schutz haben und atmungsaktiv sein, damit Sie trocken bleiben. Moderne Wind- und Wetter-Anoraks lassen sich so klein falten, dass sie sogar in die Blusentasche passen.

Entspannt ans Ziel Teleskop-Wanderstöcke mit ergonomischen Griffen entlasten die Gelenke. Viele nutzen unterwegs ihr Smartphone als GPS – eine Hülle macht das Gerät wetterfest.

Promotion
Anzeige
Schlagworte
Fitness | Beauty | Kleidung