Rezepte

Backen Leckere Brötchen selber machen

Klar, kaufen geht schneller. Aber dann entgeht Ihnen dieser herrlich würzige Duft und die warme, knusprige Kruste von selbst gebackenen Brötchen frisch aus dem Ofen.

Gefüllte Brötchen
      

GEFÜLLTE BRÖTCHEN

Für 10 Brötchen:

350 g Weizenmehl (550)
150 g Roggenmehl (1150)
1/2 Würfel Hefe
2 EL Olivenöl
1 EL Salz
250 g Möhren
3 Schalotten
40 g Kürbiskerne
1/2 Bund glatte Petersilie
3 EL süsser Senf Pfeffer aus der Mühle

1. Mehle mit Hefe, 1 EL Öl und 250 ml lauwarmem Wasser mit dem Handrührgerät (Knethaken) zu einem glatten Teig kneten. Zum Schluss Salz unterkneten. Ca. 30 Minuten gehen lassen.

2. Möhren waschen, schälen und grob raspeln. Schalotten schälen, kleinschneiden. Rest Öl in einer Pfanne erhitzen. Möhren und Schalotten ca. 3 Minuten darin andünsten. Kürbiskerne ohne Fett anrösten. Petersilie waschen und hacken. Mit Kürbiskernen und Möhren verrühren. Mit Senf abschmecken und würzen.

3. Backofen auf 220 Grad (Umluft 200 Grad) vorheizen. Teig nochmals durchkneten. In 10 Portionen teilen, rund ausrollen. Je 1 EL Füllung daraufgeben. Zu Brötchen formen, oben einschneiden. Auf einem Blech ca. 10 Minuten gehen lassen. Im Ofen ca. 20 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Auskühlen lassen.

ca. 40 Minuten (plus 40 Minuten Gehzeit) - pro Brötchen 230 kcal, Fett: 5 g  

Promotion
Anzeige
1 von 6
Schlagworte
Ernährung | Essen | Rezepte