Rezepte

Maritime Gerichte Muschel-Rezepte

Jetzt ist die richtige Zeit für Muscheln! Mit ein paar einfachen Handgriffen und einem würzigen Sud öffnen sie sich wie von selbst und bringen ihren köstlichen Inhalt zum Vorschein. 

Muscheln
      

Außen hart und innen ganz weich
Achten Sie beim Kauf auf einen angenehmen Duft nach Meer und Algen. Muscheln immer mit kaltem Wasser spülen. Bereits geöffnete Schalen aussortieren, nur geschlossene verwenden. Wer auf Nummer sicher gehen will, wirft auch nach dem Kochen noch geschlossene Muscheln weg.

Miesmuscheln können noch Muschelbärte (Haftfäden) an der Schale haben. Diese einfach abziehen. Austern nur mit speziellem Austernmesser und Schutzhandschuh öffnen (oder Hand wenigstens mit Geschirrtuch schützen). Muschel mit flacher Seite nach oben in die Hand legen, Scharnier zeigt zum Körper. Messerspitze in das Scharnier bohren, Klinge drehen und Schalen leicht öffnen. Mit Klinge an der oberen Schale entlang eindringen, Schließmuskel durchtrennen und Deckel abheben.

Schwertmuscheln stammen ursprünglich aus Amerika, sind länglich, braun gefärbt und haben festes, süssliches Fleisch. Eine heimische Verwandte ist die Scheidemuschel.

Jakobsmuscheln enthalten ein sehr großes Stück weißes, zartes Muschelfleisch und den Rogen, den sogenannten Corail. Zum Öffnen den Schließmuskel der rohen Muschel an der flachen Innenseite mit einem Messer durchtrennen.

Venusmuscheln kennen wir aus Italien, ganz typisch als „Spaghetti alle vongole“. Die Muscheln kommen bei uns meistens in 1-kg-Netzen in den Handel. 

Spaghetti mit Venus-Muscheln >> 

Promotion
Anzeige
1 von 6
Schlagworte
Essen | Fisch | Rezepte