Alternative Medizin

Gesundheit Lomi Lomi

Lomi Lomi

Wie funktioniert sie?

Der Ansatz der jahrtausendealten hawaiianischen Tempelmassage ähnelt dem der traditionellen chinesischen Medizin: In einem gesunden Körper fließt die Energie störungsfrei, in einem erkrankten kommt es zu Blockaden. Ziel der Massage ist es, wieder eine nachhaltige innere Balance zu erzeugen. Nicht nur körper liche Verspannungen lockern sich, auch seelische Konflikte werden gelöst – durch innere Bilder, die bei der Massage auftauchen.

Wann hilft sie besonders gut?

Bei Verspannungen, chronischen Rückenschmerzen, Kopfweh und Nackenschmerzen, innerer Unruhe und Schlafstörungen. Aber auch bei eher allgemeinem Unwohlsein, Über forderung und leichten Erschöpfungszuständen, bei zu viel Stress und Müdigkeit, bei Muskelkater oder einfach nur, um mal komplett abzuschalten.

Wann eignet sie sich nicht?

Risiken sind nicht bekannt. Schwangere Frauen sollten vorher ihren Arzt fragen.

Wie verläuft die Behandlung?

Die „Königin der Massagen“ kombiniert achtsam und wellenförmig ausgeführte Massagegriffe mit melodischen hawaiianischen Hulaklängen. Zudem unterstützt reines, kalt gepresstes Mandelöl die Wirkungen einer Lomi-Lomi-Massage. Die Masseurin arbeitet hauptsächlich mit den Unterarmen („Back strokes“), um so ein Höchstmaß an Körperkontakt zu bieten. Die Patientin trägt währenddessen nur ein Wickeltuch.

Was kostet es?

90 Minuten Verwöhnmassage kosten rund 90 Euro, eine vielhändige Massage von rund 2 Stunden Dauer um 200 Euro. Keinerlei Zuschüsse der Krankenkassen.
 

Hier finden Sie einen Überblick über verschiedene Massage-Techniken.
 

Promotion
Anzeige
Schlagworte
Gesund | Körper