Entspannung

Entspannung Neue Energie für die Seele

Frau am Schreibtisch

Die Arbeit türmt sich wie ein Berg vor Ihnen auf?
Schreiben Sie eine Liste und markieren Sie die wichtigsten Dinge rot, die dringendsten gelb. Die Themen, die dann rot und gelb leuchten, bearbeiten Sie als Erstes. Und zwar so, dass das Ergebnis gut, aber nicht perfekt ist. Kennen Sie das Pareto-Prinzip aus der  Wirtschaft? Es besagt, dass wir in 20 Prozent unserer Arbeitszeit 80 Prozent des Ergebnisses erzielen! Vielleicht reichen diese 80 Prozent ja?

Obwohl Sie viel zu tun haben, können Sie sich nicht aufraffen?
Dann hören Sie auf Ihren Körper und gönnen Sie sich eine Auszeit. Nach einer halben Stunde schlummern oder einem Waldspaziergang sieht die Welt schon wieder anders aus. Ihre Kräfte kehren zurück, Sie fühlen sich erfrischt und schaffen umso mehr. Hilft das nicht, stecken Sie schon ziemlich im Stress-Tief. Wer dauerhaft müde und erschöpft ist und sich ständig überfordert fühlt, sollte sich seinem Hausarzt anvertrauen.

Ihre Kinder rauben Ihnen den letzten Nerv?
Werden Sie aktiv, und zwar sofort: Organisieren Sie Hilfe. Wenn Sie Ihre Kinder anbrüllen, haben Sie hinterher nur ein schlechtes Gewissen und schaffen überhaupt nichts mehr. Besser in einen Babysitter investieren, effektiv arbeiten und sich später wieder gelassen den Kindern zuwenden. Babysitter finden Sie zeitnah unter: agenturmarypoppins.de oder in der Nachbarschaft. Wer dauerhaft müde und erschöpft ist und sich ständig überfordert fühlt, sollte sich seinem Hausarzt anvertrauen.

Emotional sind Sie total aufgewühlt, müssen jetzt aber funktionieren?
Nehmen Sie sich zehn Minuten Zeit, in denen Sie überlegen, wie Sie das Problem am Abend angehen. Vielleicht verabreden Sie einen Telefontermin mit einer Freundin, oder Sie beschließen, den Konflikt mithilfe einer Plus-/Minus-Liste zu analysieren. Für den Moment ist die Gewissheit wichtig, dass Sie das Problem am Abend bearbeiten werden. Danach können Sie im Alltag wieder voll durchstarten.

Sie hetzen den Terminen hinterher?
Sagen Sie den nächsten konsequent ab, außer er ist sehr wichtig. Jeder kann schließlich mal in Zeitnot geraten oder krank werden. Den Rest des Tages schaffen Sie dann gelassener. Nutzen Sie die frei gewordene Zeit, um fünf Minuten entspannt zu atmen, kochen Sie sich vielleicht einen Tee. Und schließen Sie einen Pakt mit sich selbst: Planen Sie in Zukunft mehr Pufferzeiten in Ihren Alltag ein. Entspannt erledigt man alle Aufgaben doppelt so effektiv – versprochen!

Promotion
Anzeige
Schlagworte
Entspannung | Gesund | Glück