Ratgeber

Drachenbootrennen für die Gesundheit Paddeln stärkt Körper und Geist

Paddeln im Drachenboot stärkt nicht nur Schulter und Rücken, sondern auch das Selbstbewusstsein.
Drachenboot
  

Der Sommer ist da, die Bikini-Figur muss wieder her und damit wächst wieder die Motivation zum Sport. Bei diesem guten Wetter lohnt schon fast nicht der Weg ins Fitnessstudio - viel besser ist es, Sport und Natur zu vereinen.

Wenn Sie sich sportlich Betätigen und die Natur genießen wollen, dann versuchen Sie es doch mal mit Paddeln. Und zwar mit einer besonderen Art des Paddelns, nämlich mit Drachenbootrennen. Schon die Chinesen erkannten sehr früh, dass diese Weise des Paddelns nicht nur der Fortbewegung dient, sondern eine Sportart ist, die zusammenschweißt. Und nach einigen Anfangsschwierigkeiten hat sich inzwischen das Drachenbootrennen auch in Deutschland etabliert.

Je nach Boots-Typ sitzen zwischen zehn bis fünfzig Paddler zusammen. Experten meinen, eine bestimmte Strecke zu paddeln und das mit einem klaren Ziel vor Augen stärkt das Selbstbewusstsein und vor allem den Teamgeist. Wichtig ist auch der Trommler des Bootes, der während des Rennens das Team anfeuert und es motiviert. Aber das ist noch nicht alles, was dieser Wassersport zu bieten hat. Denn er fördert nicht nur das Gemeinschaftsgefühl, er tut auch der Gesundheit richtig gut. Das richtige Paddeln stärkt nämlich sowohl Schultern als auch den Rücken. Darüber hinaus fanden Wissenschaftler sogar heraus, dass besonders bei Frauen mit Brustkrebs die rhythmischen Bewegungen und der leichte Kraftaufwand den Lymphdrüsenproblemen entgegenwirken können. Daher wurde erstmals 2006 in Kanada dir Organisation "Pink Paddlers" gegründet, nach der sich heute viele Gesundheitsinstitute orientieren. Aber auch für Gesunde ist dieser Sport eine feine Sache, ob jung oder alt, das Paddeln ist für Jedermann.


Promotion
Anzeige
1 von 2
Schlagworte
Gesund | Glück | Sport