Ratgeber

Hafer, Weizen und Roggen enthalten reichlich Magnesium Magnesium schützt vor Diabetes

Hafer, Weizen und Roggen enthalten reichlich Magnesium

Je besser die Magnesiumzufuhr, desto geringer ist das Diabetesrisiko. Das ergaben zwei US-Studien mit 128 000 Teilnehmern. Frauen und Männer, die ausreichend Magnesium aufnahmen, erkrankten seltener an der Zuckerkrankheit. In Deutschland leben inzwischen sechs Millionen Diabetiker – Tendenz steigend –, darunter immer mehr übergewichtige Kinder und Jugendliche. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt täglich 350 Milligramm des Mineralstoffs. So viel steckt in 83 Gramm Sonnenblumenkernen (z.B. aus dem Müsli). Gute Quellen sind auch Nüsse und Hülsenfrüchte. Aber Magnesium beugt nicht nur vor: Bei Diabetikern verbessert es sogar die Insulinwirkung.

Promotion
Anzeige
Schlagworte
Gesund | Ernährung | Krankheiten