Vitamine und Nährstoffe

Chlorella, Wakame, Meersalat und Co. Meeresspaghetti - Die Braunalge

Meeresspaghetti - Die Braunalge
       
4 von 7
Anzeige

Nori-Flocken

Tipp: Peppt Euer Rührei mit Nori-Flocken auf.

Die Braunalge (enthält außer Chlorophyll auch braunen Farbstoff) ist im Atlantik heimisch, wächst aber auch in der Nord- und Ostsee. Die enthaltenen Polyphenole schützen vor freien Radikalen.

Geschmack: zart-fleischige Konsistenz, erinnert an Bohnen und Meeresfrüchte.

Geeignet für: Ihr könnt die Alge in Nudel- und Reisgerichten mitkochen. Schmeckt aber auch als Belag auf Quiches. Der Jodgehalt ist hoch. Durch Einweichen in Wasser (danach wegschütten) könnt Ihr ihn aber deutlich senken. Erhältlich im Bioladen (z. B. von „Arche“).

4 von 7
Promotion
Anzeige
Schlagworte
Ernährung
Anzeige