Liebe & Beziehung

Frage an…Dieter Hahnel

Haben Trauzeugen auch eine moralische Pflicht? „Nein. Ursprünglich ging es nur darum, die Trauung zu bezeugen, um sie rechtlich abzusichern. Die Trauzeugen-Regelung stammt ja aus dem 19. Jahrhundert, als es noch keine Personalausweise gab. Eine moralische Aufgabe entsteht eher indirekt, wenn der Trauzeuge ein enger Freund des Paares ist. 1998 wurde die Trauzeugen-Pflicht ganz abgeschafft, da sie als nicht mehr zeitgemäß angesehen wurde. Das erleichtert zwar die formale Seite der Trauung, doch ich persönlich finde diesen Brauch sehr schön – er wertet die Zeremonie auf. Umso mehr freut es mich, dass 90 Prozent der Paare nach wie vor mit Trauzeugen erscheinen.“   

Promotion
Anzeige
Schlagworte
Liebe | Psychologie