Persönlichkeit

Glück Aus eigener Kraft

Wenn wir entdecken, was uns glücklich macht, können wir beeindruckende Selbstheilungskräfte freisetzen – um gesund zu bleiben oder schneller wieder auf die Beine zu kommen. Sie schlummern in uns allen, wir müssen nur den Zugang finden.
Sich selbst Glücklich machen
    
Unser Körper kann mehr, als wir denken. Viel mehr! Ohne dass wir es merken, repariert und regeneriert er sich ein Leben lang selbst: In jeder Sekunde ersetzen 50 Millionen neue Zellen diejenigen, die im selben Zeitraum zugrunde gehen. Lebergewebe wächst ein Leben lang aktiv nach, die Haut heilt sich bei Verletzungen und Schnittwunden, indem sie neues oder Narbengewebe bildet, sogar Knochenbrüche kuriert der Körper alleine, der Gips unterstützt nur den Heilungsprozess, eine Operation beschleunigt ihn noch einmal. Trotzdem haben wir den Glauben an unseren Körper verloren, rennen viele von uns mit Kleinigkeiten zum Arzt und verlas- sen die Praxis erst dann zufrieden, wenn wir anschließend in der Apotheke mit einem Rezept wedeln können. Dabei ist Gesundheit vor allem Vertrauenssache. Vertrauen in uns selbst.
 
„Mit der Macht, die in uns allen steckt, lassen sich zwei Drittel aller Krankheiten in ihren Auswirkungen mildern, wenn nicht gar verhindern“, sagt Professor Wolfram Schüffel, ehemaliger Direktor der Klinik für Psychosomatik an der Universität Marburg. Das gelte sogar für schwerste Krankheitsbilder. Darüber hinaus hängt Gesundsein oder -werden sehr stark mit Erwartung zusammen. Studien zu diesem Thema überraschen immer wieder. Koffeinfreier Kaffee lässt Puls und Blutdruck ansteigen, wenn die Versuchsperson nur denkt, sie hätte koffeinhaltigen Kaffee getrunken.
 

Der Glaube versetzt Berge

Noch mehr erstaunt das berühmte Experiment von der Knieoperation, die keine ist und dennoch heilt: Forscher aus Houston, Texas, operierten 120 Patienten tatsächlich am Knie, 60 andere Patienten hingegen erhielten nur einen Hautschnitt, allerdings auch unter Narkose. Die oberflächlichen Schnitte täuschten also nur die Knieoperation vor, am Knie gemacht wurde nichts. Zwei Jahre später waren 90 Prozent aller Patienten mit dem Ergebnis des Eingriffs zufrieden, sie konnten ihr Knie schmerzfrei und ohne Bewegungseinschränkungen benutzen, unabhängig davon, ob sie wirklich operiert wurden. Der Glaube versetzt eben nachweislich Berge.
 

 

Promotion
Anzeige
1 von 4
Schlagworte
Glück | Home | Wohlfühlen
Autor
Dr. Suzann Kirchner-Brouns