Persönlichkeit

Origami-Mode

Dass man mit einem Hemd, einer Weste oder einem Pullover mehr machen kann, als sie zu tragen, zeigt der österreichische Künstler und Fotograf Bela Borsodi. Seine „Fashion Faces“ sind aus Kleidungsstücken gefaltete Gesichter, die stark an die japanische Origami-Faltkunst erinnern (Fotos unter www.belaborsodi.com). Kann man das Falten lernen? Borsodi, der in Wien visuelle Gestaltung studiert hat, lässt seine witzigen Grimassen eher zufällig entstehen. „Bei der Herstellung der Gesichter heißt es ausprobieren, ausprobieren und nochmals ausprobieren“, sagt der Künstler. Er faltet und rafft die Kleidungsstücke immer und immer wieder. So lachen einen die „Fashion Faces“ ewig an, auch wenn die Mode schon lange nicht mehr im Trend ist. Ab dann gilt: absolutes Bügelverbot.

Promotion
Anzeige
Schlagworte
Design | Nachhaltigkeit | Kleidung | Kunst | Umwelt | Ökologisch