Persönlichkeit

Psychologie Herzschmerz ist messbar

Herzschmerz

Zurückweisung tut weh - und da reagiert nicht nur die Seele enttäuscht, auch der Körper fühlt mit. Forscher um die Psychologin Bregtje Gunther Moor von der Universität Amsterdamm konnten jetzt erstmals nachweisen, dass so eine Situation tatsächlich aufs Herz schlägt: Sie ließen Studenten anhand von Fotos als sympathisch oder unsympathisch beurteilen. Während den Fotografierten das Ergebnis mitgeteilt wurde, maßen die Forscher ihre Herzfrequenz.

Resultat: Der Herzschlag verlangsamte sich deutlich - besonders bei unerwarteter Ablehnung. Dagegen hilft nur eines: sich einen stabilen Freundeskreis aufzubauen, der einen so mag, wie man ist. Das senkt nachweislich das Herzinfarkt-Risiko.

Promotion
Anzeige
Schlagworte
Psychologie