Persönlichkeit

Kopfkino: Tipps und Tricks

Nackt im Büro gewesen, vom Tiger gejagt, vom Kühlschrank gefressen – in einem waschechten Albtraum geschehen sagenhafte Dinge. Doch selbst nachts muss man sich nix gefallen lassen! Wer das Klarträumen beherrscht, kann die Handlung steuern. Grund: Das Stirnhirn, verantwortlich für kritische Bewertung, ist beim Klartraum aktiver als sonst. Und das kann trainiert werden, so eine aktuelle Studie der Uni Bonn. Der Trick: Tagsüber mehrmals einen Realitätsabgleich machen: Bin ich wach oder träume ich?

Promotion
Anzeige
Schlagworte
Charakter | Psyche | Familie | Gefühle | Glück | Psychologie | Verhalten