Haut & Haare

Anti-Ageing Cremes mit Pflanzen-Power

Mandelblüte

Tomaten

Tomaten schmecken einfach besser, wenn sie unter südlicher Sonne reifen und tiefrot werden. Der Pflanzenfarbstoff Lycopin (ein Carotinoid) wirkt in Cremes zusammen mit Selen als starker Zellschützer. Außerdem verfeinert und strafft Tomatenextrakt die Haut, macht den Teint praller und glatter.

Trauben

Trauben und Urlaub – klar, da denken wir sofort an die leckeren Merlots oder Tempranillos in lauschigen Nächten. Völlig ohne Promille können Sie Trauben für Ihre Schönheit nutzen: So enthält das Öl aus den Kernen essenzielle Fettsäuren, die die hauteigene Barriereschicht stärken. Aus der Schale des Traubenkerns gewinnt man OPC, ein Antioxidans, das weit stärker als Vitamin E wirkt. Besonders in roten Trauben steckt Resveratrol, ein Pflanzenstoff mit guter Anti-Aging-Wirkung.

Olivenöl

Olivenöl ähnelt im Aufbau dem Fett der Haut, deshalb nimmt sie es wie einen alten Bekannten sofort freudig auf. Die im Öl enthaltene Linol- und Palmitinsäure schützt vor Feuchtigkeitsverlust und frühen Fältchen. Auch die Blätter sind große Hautfreunde: Sie enthalten Oleuropein, einen antioxidativ wirkenden Bitterstoff, der die knorrigen Olivenbäume lange leben lässt.

Mandelblüte

Die Mandelblüte zeigt auf Mallorca gerade ihre volle Pracht. Wir verwöhnen uns mit dem Öl der Früchte. Mandelöl pflegt auch sensible Haut mit wertvollen Fettsäuren streichelzart, Vitamin E schützt vor früher Hautalterung.

Promotion
Anzeige
Schlagworte
Beauty | Haut