Wellness

Ratgeber Stress in Energie umwandeln

Keine Angst vor zu viel Druck in Job und Alltag. Unser neues Energie-Programm schenkt Ihnen starke Kraftquellen. Entdecken Sie verborgene Potenziale und steigern Sie Ihre Belastbarkeit.

    

Er ist immer da. Stress beherrscht unser Leben wie in keiner Generation vor uns. Termine, Zeitdruck, Multitasking in Job, Haushalt und Familie, Handyklingeln ohne Pause, Staus…

Aber Stress hat auch etwas Gutes: „Mit der Erfindung dieses genialen Notfallprogramms des Körpers in Krisensituationen hat die Natur uns genau genommen einen riesigen Dienst erwiesen“, sagt die Medizinerin und Stresstherapeutin Dr. Sabine Schonert-Hirz aus Brühl. Denn ganz ohne Stress wären wir auch nicht gesund. Die gute Nachricht ist: Wir können Stress in Energie umpolen, belastende Elemente des Lebens in belebende Augenblicke verwandeln. Vorausgesetzt, wir versorgen uns ausreichend mit Mineralien und Spurenelementen, schlafen richtig, liefern dem Körper die passende Energie und nutzen unsere innere Uhr optimal. Wie das geht, zeigt Ihnen unser „Energie-Programm“. 

In acht Schritten raus aus der Stressfalle 

Es ist die moderne Antwort auf ein uraltes Programm, das heute oft seinen Sinn verloren hat. Bei Gefahr setzt die Hirnanhangsdrüse Stresshormone frei, die Pupillen erweitern sich, um die Gefahr besser zu erkennen, die Atmung wird tiefer und kräftiger, der Blutdruck steigt, das Immunsystem wird fast auf null zurückgefahren, Zucker und Fette werden freigesetzt. Der Körper bereitet sich auf Flucht oder Angriff vor. Doch in unserer modernen Welt können wir kaum noch Dampf ablassen. Im Gegenteil! Wir müssen sogar noch eine Extraportion Kraft aufwenden, um Flucht- und Kampfimpulse zu kontrollieren. Kein Wunder, dass wir oft erschöpft und verspannt sind, Nacken- oder Rückenschmerzen bekommen und uns ausgelaugt fühlen, weil wir durch den Stress unsere Kräfte verbrauchen. Es kommt zu Burn-out, Niedergeschlagenheit und einer erhöhten Infektanfälligkeit.

Je chaotischer das Leben ist, desto mehr Energie wird an unwichtige Dinge verschwendet, desto weniger Kraft bleibt übrig für wichtige Aufgaben. Es kommt darauf an, Ordnung in das Chaos zu bringen, indem Sie Aufgaben „poolen“: z. B. alle Fenster hintereinander putzen, alle Schuhe auf einmal blank polieren, alle Einkäufe auf einen Tag bündeln. Und alles an einem Tag entrümpeln, was Sie die letzten 24 Monate nicht benutzt haben.

Promotion
Anzeige
1 von 4
Schlagworte
Entspannung | Gesund | Tipps | Wellness
Autor
Dorothea Palte