Natur

Informationen zum Öko-Strom-Anbieter?

Grünes aus der Steckdose Möchten Sie als Stromkunde, dass Ihr Geld lieber in regenerative Energien fließt als in den Bau von Atomkraftwerken? Dann sollten Sie beim Anbieterwechsel auf Folgendes achten:

  1. Der Öko-Strom-Konzern muss unabhängig sein, d. h. es besteht keine Beziehung zu Strom- oder Kohlekraftwerken.
  2. Transparenz bei der Erzeugung des Stroms.
  3. Zertifizierung durch das Label „Grüner Strom”.

Mehr Infos: „Atomausstieg selber machen“, Tel. 08 00/7 62 68 52

Promotion
Anzeige
Schlagworte
Nachhaltigkeit | Ökologisch | Umwelt | Leben