Natur

REISE Urlaub im Baumhaus

„Was gibt es Schöneres, als mitten im Grünen aufzuwachen? So fuhren mein Freund und ich nach Frankreich.  Über Paris ging’s zwei Stunden gen Westen  Richtung Normandie bis nach Bellou le Trichard. Dort  zogen wir in einen prächtigen Maronenbaum ein. Er gehört Claire, einer Landschaftsarchitektin, die gemeinsam mit ihrem Mann Ivan in ihrem Naturgarten ein zauberhaftes Nest mit Weitblick geschaffen hat. Für mich die pure Idylle: die Zeit mit kleinen Dingen  verbringen, jedem Geräusch des Baumes lauschen,  Vögel und Katzen beobachten und irgendwann  am Abend glücklich einschlafen – wie in einem Nest. Morgens hörten wir auf der Treppe das leise Stapfen von Claire, die einen Frühstückskorb vor die Tür stellt, mit frischem Brot, Saft und selbstgemachter  Marmelade. Tipp: Wer es schafft, sich vom Bett im Baum loszureißen, sollte auch die schönen Orte der Umgebung erkunden, zum Beispiel Le Mans.“ Info: www.perchedansleperche.com. Früh buchen! 

Promotion
Anzeige
Schlagworte
Umwelt | Erholung | Reise | Nachhaltigkeit | Urlaub