Reisen

Reise-Erinnerungen

1975: Neckartal

„Unterwegs auf der Deutschen Burgenstraße überkam mich ein neues Gefühl: Heimatliebe. Obwohl ich viele Länder bereist habe, bleibt Deutschland mein Favorit. Diese Liebe hält einfach für immer.” Anna-Maria Gutmann-Heger, 77 Jahre

1981 : Hawaii

„ Als Reiseziel war der Inselstaat damals so normal wie ein Flug ins All! Hawaii brachte mir Glück – ich lernte dort meine beste Freundin kennen.“ Karin Salchow, 65 Jahre

1995 : Südafrika

„Diese Szene wirkt so harmlos: Schwarz und Weiß teilen sich eine Bank. Doch kurz nach Ende der Apartheid war das in Kapstadt etwas völlig Neues. Es lag eine euphorische Aufbruchstimmung in der Luft, ähnlich wie Ende 2008 in den USA nach dem Sieg von Barack Obama. Das Paar auf der Bank verkörperte für mich die neue Ära. Ich setzte mich zu ihnen, lachte mit ihnen. Jene kleine Begegnung hat mich sehr berührt. Gerne würde ich wissen, wie es beiden heute geht.“ Manfred Kunst, 60 Jahre

2000: Nepal

„Als ich zum ersten Mal die unendlichen Bergketten des Himalaya im Sonnenlicht glitzern sah, musste ich heulen. Die Berge sind so groß und das eigene Leben erscheint dagegen klein und unbedeutend. Seit dieser Reise beschäftige ich mich mit Religionen und dem Sinn unserer Existenz. Doch Nepal hilft mir auch ganz banal im Alltag. Oft mache ich die Augen zu, denke an die Berge. Die stehen immer dort, völlig unerschüttert. Lohnt es da, sich über Kleinigkeiten aufzuregen? Christiane Bloch, 47 Jahre

Promotion
Anzeige
Schlagworte
Reise | Erholung